Dralon Goes Fashion

Traditionsmarke macht modische Schritte ins Social Web

Ein Erfolgsfaktor für Ihre Online-Kommunikation? Kommunizieren Sie dort, wo sich Ihre Zielgruppe befindet. In der Modebranche sind soziale Netzwerke daher zum unverzichtbaren Marketing-Tool geworden: Hier kann sich die Marke mit der Zielgruppe vernetzen, Meinungen austauschen und Zielpersonen zum Kauf anregen. Zudem werden diese Netzwerke immer visueller und sind somit ideal für die Online-Kommunikation „visueller Branchen“ – dazu gehört unter anderem die Modeindustrie. Lookbooks werden auf Pinterest veröffentlicht, Kollektionen auf Facebook geteilt, ein Blick hinter die Kulissen des Fotoshootings auf Instagram veröffentlicht und das Laufsteg-Event live auf Twitter kommentiert. Die perfekte Plattform für die Erweiterung der Online-Kommunikationsmaßnahmen unseres Kunden Dralon.

DralonDralon ist der größte Hersteller von trocken und nass gesponnener Acrylfaser weltweit: Von der warmen Tagesdecke bis zur strapazierfähigen Arbeitskleidung, vom licht- und farbechten Sonnenschutz bis hin zur superweichen Babybekleidung. Das Unternehmen ist in der Lage, die gesamte Palette verschiedenster Acrylfasertypen inklusive modernster Mikrofaser- und No-Pill-Typen abzudecken.

Traditionsmarke macht modische Schritte ins Social We

Unbekannter Wirtschaftsriese Dralon

Dralon GmbH ist ein Unternehmen, dessen Produkte wohl jeder in irgendeiner Form zu Hause hat: Ob in der Gardine, im Sport T-Shirt oder in der Babydecke – diese Faser ist allgegenwärtig und brachte dem Dormagener Werk den Namen „die Faserspinne am Niederrhein“ ein. Trotzdem ist die Faser dralon® bei der jüngeren Generation kaum noch bekannt, da die Marke in Kleidungsstücken oder Heimtextilen nicht mehr prominent platziert oder erwähnt wird.

 

Die Startseite des ActiveLifestyle-Blog

Die Startseite des ActiveLifestyle-Blog

Ausgangsbasis: Der ActiveLifestyle-Blog

Um die Sichtbarkeit des Unternehmens im Netz zu stärken und eine neue (jüngere) Zielgruppe zu gewinnen, haben wir gemeinsam mit Dralon eine kanalübergreifende Content-Marketing-Strategie entwickelt. Dralon präsentiert sich jetzt in einem modernen und sehr jungen Gewand, das dennoch zu der erfahrenen Traditionsmarke passt. Mit Unternehmensprofilen auf Facebook, Google+ und Pinterest sowie einem neuen Corporate Blog sollen zukünftig junge User durch abwechslungsreichen Fashion-Content inspiriert werden. Ausgangsbasis war der bereits bestehende ActiveLifestyle-Blog der Marke Dralon, der monatlich mit mehreren Blogbeiträgen Entwicklungen aus der Modebranche kommunizierte.

Zwei Hauptaufgaben galt es in den Bereichen Konzeption/ Redaktion und Gestaltung zu bewältigen: Neben der Entwicklung eines sehr modernen Designs für die neu anvisierte Zielgruppe war es wichtig, neue junge User auch konzeptionell abzuholen. Dafür haben wir den alten Corporate Blog komplett neu konzipiert, programmiert und gestaltet.

Für den Blog auf WordPress-Basis haben wir uns für ein modernes und minimalistisches responsive Design entschieden und dieses durch diverse Module und gestalterische Feinheiten modifiziert und erweitert.

 

Flexibele Module

Flexibele Module

Zwischen (den) Welten

Der User kann die veröffentlichen Beiträge nach den „Dralon-Welten“ filtern: „Fashion“, „Outdoor“, „Home & Living“, „Sports“ und „Work“. Jeder einzelne Beitrag kann kommentiert und auf Facebook und Pinterest geteilt werden. Der Blog wird von drei Autorenteams mit Inhalten gefüllt, die diese auch ohne Programmiererkenntnisse pflegen und aktualisieren können. Die flexibel einsetzbaren Module „Video“, „Text und Bild“, „Slider“, „Link“ und „Zitat“ sorgen für abwechslungsreich gestaltbaren Content. Die Startseite des Blogs stellt Bildinhalte in den Mittelpunkt, die der User durch dominante Headlines direkt zuordnen kann. Die Vorschau der Beiträge werden durch eine subtile Animation „aufgeweckt“. Auf der Beitragsseite selbst erscheinen die Bilder in einer Lightbox.

Seitennavigation

Seitennavigation

Hier ist Content King – eine Aufteilung, die zum Lesen anregt und die hochwertige Marke Dralon perfekt ins Web transportiert. Social Media Buttons werden weniger dominant, sondern beitragsrelevant in den Content eingebunden. Apropos Social Media: Die Beiträge werden auf den neueingerichteten Social Media Profilen angekündigt und sorgen so für eine kanalübergreifende Kommunikation. Die junge, weibliche, modebewusste und digitale Zielgruppe wird folglich genau dort abgeholt, wo Sie sich befindet. Dralon zeigt dadurch sein neues und junges Auftreten konsequent in allen aktiven Kanälen.

 

Pinterest Detail

Pinterest Detail

Mode zum Mitgestalten

Ziel ist es, auf Facebook und Pinterest spannenden Gesprächsstoff, inspirierende Beiträge aus der Modeszene, aktuelle Trends, Events und inspirierende Fashion-Bilder zu posten und mit den Usern zu teilen. Auf Facebook wird die Marke Dralon durch greifbare Beiträge „auf Augenhöhe“ in Interaktion mit den Followern treten und Modeinhalte zum Mitgestalten kommunizieren. Auf der anderen Seite wird die Tradition der Marke Dralon durch die Meilensteine ausgedrückt, die wir mit Text- und Bildinfo in der Timeline festgehalten haben.

Von der ersten Jeans bis zum Trenchcoat – auf der Fanpage von Dralon werden die Highlights der Modegeschichte aufgegriffen. Sie kommunizieren die Marke dadurch als erfahrener Begleiter und Beobachter diverser Trends und Entwicklungen innerhalb der Modeindustrie. Bei der Kommunikation auf Facebook wird konzeptionell der Grundgedanke des Netzwerkes aufgegriffen: Konsumenten verbinden sich mit Marken, wie sie sich auch mit Facebookfreunden verbinden. Die Erwartungshaltung an den Facebookauftritt von Marken ist daher eindeutig: Greifbar, authentisch und interagierend – eben genauso, wie ein anderer Facebookfreund.

Pinterest
Pinterest
Facebook
Facebook