Nur ein Würfelmuster mit lustigen Labyrinthen?

Oder steckt mehr hinter einem QR-Code?

An den sogenannten QR-Codes kommt man heute nicht mehr vorbei. Man sieht sie in Zeitschriften, auf Werbeplakaten, Produktverpackungen, Broschüren, Visitenkarten, Websites etc. Auf den ersten Blick macht es ja auch Sinn: QR-Codes sind schnell produziert und lassen sich einfach in das jeweilige Medium integrieren. Doch nimmt man sich Zeit für einen zweiten Blick, stellt sich die Frage, ob der inflationäre Einsatz von QR-Codes wirklich einen Vorteil hat und insbesondere einen Mehrwert für Ihre Unternehmenskommunikation liefert.

Markus Lievenbrück

Markus Lievenbrück ist Diplom Medienwirt und Onliner aus Leidenschaft. Bei der Fahrenheit ist er der Experte, wenn es um Online-Kommunikation und -Marketing geht.


 

Was ist überhaupt ein QR-Code?

Einfach den QR-Code scannen, um das Video zu starten und unser Fahrenheit-Konzept kennenzulernen

Einfach den QR-Code scannen, um das Video zu starten und unser Fahrenheit-Konzept kennenzulernen

Die Abkürzung steht für „quick response“ („schnelle Antwort“ oder „schnelle Reaktion). QR-Codes sind 2D-Codes, die von Handys, Smartphones und Tablets eingescannt und ausgelesen und in denen Webadressen, Telefonnummern, SMS oder freier Text untergebracht werden können. Sie verbinden physische und virtuelle Welt.“ So erst mal die allgemeine Definition nach dem Gabler Wirtschaftslexikon. Doch wie sieht es mit der Bekanntheit von QR-Codes bei Ihren Kunden aus? Verschiedene Studien belegen, dass die Bekanntheit von QR-Codes in der Bevölkerung steigt und an Akzeptanz gewinnt. Doch ist die Nutzung hingegen noch sehr gering. Dies liegt zum einem am mangelnden Wissen über die Funktionsweise von QR-Codes und zum anderen an wenig attraktiven Inhalten.

 

Mehrwerte regen zur Nutzung an

Die Nutzung eines QR-Codes ist maßgeblich von der Attraktivität der Inhalte abhängig, die dahinter erwartet werden. Das Einscannen von QR-Codes ist besonders dann interessant, wenn schon davor klar ist, welche Mehrwerte geboten werden. Klassische Beispiele für Mehrwertangebote sind Fahrpläne, Nährwertinformationen und Rezepte auf Lebensmitteln, Kinoprogramm, Download von Handyspielen/Apps oder konkrete und weitergehende Produktinformationen. Des Weiteren ist es derzeit noch nötig den QR-Code um einen kurzen Hinweis zur Verwendung zu ergänzen (z.B. „Einfach mit Ihrem Handy und entsprechender App einscannen und Informationen abrufen“).

 

Tipps für den Einsatz von QR-Codes in Ihrer Unternehmenskommunikation

Ein paar grundlegende Regeln helfen dabei QR-Codes erfolgreich einzusetzen.

  • Nutzen Sie QR-Codes nicht inflationär, sondern prüfen Sie genau, wo der Einsatz einen Mehrwert für Ihren Kunden hat
  • Verzichten Sie auf reine Links zu Ihrer Website, die Ihrem Kunden nicht wirklich mehr Informationen bieten, als ihm bereits vorliegen. Beispielsweise der QR-Code auf der Produktbroschüre, der zur Produktseite mit gleichen oder im Zweifel mit weniger Informationen führt
  • Ergänzen Sie Ihre Printerzeugnisse wie Broschüren, Prospekte oder Kataloge mit QR-Codes, die den Nutzer zu Videoclips führen. Kurze Produktvideos für die wichtigsten Produkte, ein knackiges Imagevideo als Beweis Ihrer Leistungsfähigkeit oder Erklärvideos für komplexe Zusammenhänge vermitteln dem Nutzer mehr Information bei höherer Wahrnehmungsleistung. Die Botschaft wird einfach erfolgreicher vermittelt.
  • Bieten Sie Ihrem Kunden mobil optimierte Inhalte hinter dem QR-Code an
  • Nutzen Sie den QR-Code als richtiges Response-Element (z.B. Gewinnspiel, Storefinder, Kontakt aufnehmen)
  • Steigern Sie die Attraktivität durch exklusive Angebote (z.B. „Diesen Rabatt erhalten Sie nur über diesen QR-Code“)

 

Fazit: QR-Codes haben eine Berechtigung

QR-Codes haben definitiv ihre wirkungsvollen Einsatzszenarien im Rahmen moderner Unternehmenskommunikation – wenn man die Möglichkeiten, die durch die Technologie geboten werden, sinnvoll einsetzt und den QR-Code auch tatsächlich als das nutzt, was es im Wortsinn ist: ein Quick Response Element mit echtem Mehrwert für den Nutzer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *