So digital tickt die Welt in 2020

Die weltweite Nutzung digitaler Endgeräte und sozialer Netzwerke hat sich insbesondere in den vergangenen Jahren stark verändert.

Um die aktuellen Verhältnismäßigkeiten darzustellen, haben die Agentur „we are social“ und die Social Media Software Hootsuite in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern den Digital 2020 Global Digital Overview verfasst: In der detaillierten Präsentation werden die Ergebnisse von erhobenen Messungen aus Januar 2020 aus mehr als 230 Ländern und Gebieten weltweit dargestellt. Wir haben die signifikantesten Eckdaten dieser Übersicht extrahiert und geben einen Überblick über die wichtigsten Daten und Fakten rund um die digitale Welt.

World Wide Web – Die globale Nutzung

Aktuell ist mehr als die Hälfte der gesamten Weltbevölkerung im Internet unterwegs, mehr als 66 % aller auf der Welt lebenden Menschen besitzen ein Mobiltelefon. Die User in den sozialen Netzwerken sind um +9 % auf insgesamt 3,8 Milliarden angestiegen. Was für eine Zahl!

Bildquelle: https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/
Weltweites digitales Verhalten; Bildquelle: https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/

Aktuell verbringen User durchschnittlich 6 Stunden und 43 Minuten pro Tag online, also mehr als 40 Prozent der Zeit, in der sie wach sind. Umgerechnet bedeutet das eine Verbindungszeit von 100 Tagen im Jahr pro Internetnutzer.

Mit 50,1 % beanspruchen Smartphones inzwischen mehr als die Hälfte unserer gesamten Online-Zeit, Tendenz nach wie vor steigend. Auch das Teilen digitaler Inhalte über das Smartphone ist im Vergleich zu Dezember 2018 im Dezember 2019 um +8,6 % auf 53,3 % gestiegen.
Die Verbreitung von Inhalten über Laptops und Desktop-Computer ist um beinahe 7 % zurückgegangen. Grund hierfür ist die ungebrochene Zunahme der Mobile Usage. Aus diesem Grund ist auch eine gute Mobile Performance von Websites heute essentiell, um mit der Konkurrenz im Netz weiter mithalten zu können. Websites, die keine nutzerfreundliche Bedienung über das Smartphone ermöglichen, werden von Google nicht nur in den Google Suchergebnissen heruntergestuft, Nutzer haben es dadurch auch viel schwerer, die Inhalte des betreffenden Unternehmens überhaupt zu finden und mit ihnen zu interagieren.

Bildquelle: 
https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/
Nutzungsgeräte; Bildquelle: https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/

Apps – Die Überflieger

Betrachtet man die Verteilung der weltweiten Onlinenutzung näher, fällt auf, dass auch Apps sehr beliebt sind. Ganze 89 % der Onlineuser machen monatlich Gebrauch von Chat Apps wie WhatsApp, genauso viele Nutzer verwenden Social Media Apps wie Instagram, Facebook oder LinkedIn. Aber auch Shopping Apps werden von 66 % der weltweiten Nutzer monatlich verwendet – da kommt ganz schön was zusammen.

Bildquelle: https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/
App-Nutzung; Bildquelle: https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/

Mit Blick auf die sozialen Netzwerke lässt sich darüber hinaus feststellen, dass Facebook weiterhin den Social Network Himmel dominiert. Aktuell wird vermutet, dass die Plattform mehr als 2,5 Milliarden monatlich aktive Nutzer hat. Laut Facebook haben Marketeers die Möglichkeit, über Facebook weltweit einen Drittel aller Erwachsenen über 18 Jahre und mehr als die Hälfte aller Erwachsenen im Alter von 18 bis 34 Jahren zu erreichen.

Voice Search gewinnt an Beliebtheit

Auch im Bereich Voice Search tut sich einiges. Dank intelligenter Home-Assistenten wie Amazon Echo, Alexa oder Google Home nimmt Voice Search einen immer größeren Raum in unserer digitalen Welt ein. In Deutschland, Österreich und der Schweiz machen immerhin rund 20 % der Online-User monatlich Gebrauch von Voice Search.

Bildquelle:https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/
Voice Search; Bildquelle: https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/

Global Web Index berichtet darüber hinaus, dass Suchmaschinen weltweit die Hauptquelle für die Entdeckung neuer Unternehmen, Leistungen und Produkte sind und somit auch die TV-Werbung abhängen, wie die folgende Grafik veranschaulicht. Für Unternehmen ist es heute unglaublich wichtig, die Sichtbarkeit der eigenen Inhalte nicht nur zu sichern, sondern kontinuierlich zu steigern. Bei der unendlichen Weite des Internets bieten sich Nutzern jeden Tag täglich immer neue Websites, Social Media Inhalte, Videos etc. Ein durchdachtes Onlinekonzept mit passenden Marketingmaßnahmen ist essentiell für den zukünftigen Unternehmenserfolg.

Bildquelle: https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/
Quellen, um Nutzer auf sich aufmerksam zu machen; Bildquelle: https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/

Deutschland surft

Der genauere Blick auf die deutschen Internetnutzer zeigt, dass mehr als 77 Millionen der Deutschen aktiv das Internet nutzen. Das sind immerhin mehr als 90% der deutschen Bevölkerung! Und ganze 45 % der Deutschen nutzen regelmäßig Social Media Plattformen für den gemeinsamen Austausch. Ein Großteil der Deutschen ist also insgesamt digital vernetzt und nutzt die Möglichkeiten der unendlich vielen Online-Inhalte.

Bildquelle: https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media /
Digitale Nutzung in Deutschland; Bildquelle: https://www.mcschindler.com/digital-2020-zahlen-zur-globalen-nutzung-von-smartphones-internet-und-social-media/

Es wird noch digitaler

Die vorangestellten Zahlen geben nur einen kleinen Überblick über das weltweite Nutzungsverhalten von Online-Usern, aber auch ein Gefühl dafür, wie wichtig das digitale Vernetzen bereits in unserem Alltag geworden ist – nicht nur geschäftlich, sondern auch privat. In den kommenden Jahren dürften die Zahlen dank neuer Innovationen wie KI oder Virtual Reality noch steigen, immer vor dem Hintergrund, das Onlineerlebnis noch realistischer, noch emotionaler und noch überzeugender für uns zu gestalten. Wir dürfen gespannt sein, was da noch auf uns zukommt!

Die komplette Studie können Sie hier auch noch einmal detailliert anschauen:

https://www.slideshare.net/DataReportal/digital-2020-global-digital-overview-january-2020-v01-226017535